Deklination

Lektion 1: Deklination nach einem Verb

Deklination ist ein großes und wichtiges Thema, wenn man Deutsch lernen möchte.

Du solltest dieses Thema regelmäßig üben, dann ist es nicht kompliziert.

Um korrekt zu deklinieren, brauchen wir 2 Informationen:

 

1. der, die, das oder Plural?

 

(Die deutschen Artikel kannst du hier trainieren. Und hier findest du (unten) eine Übung zu diesem Thema.)

 

2. Nominativ, Genitiv, Dativ oder Akkusativ?

 

Die Information, welcher Fall benutzt wird, gibt dir

  • ein Verb
  • eine Präposition (fix oder variabel)

 

Starten wir mit den Verben. Schaue die Grafik unten an, damit du verstehst, wie es funktioniert.

Übung

 

sehen

Ich sehe __________________ (der Mond) am Himmel leuchten.

geben

Paul gibt __________________ (der Bettler) einen Euro.

lieben

Steffi liebt __________________ (der Mitbewohner).

helfen

Die Ärztin hilft __________________ (die Frau).

kaufen

Ihr kauft __________________ (eine Tomate).

kaufen

George kauft __________________ (die Grossmutter) Blumen.

brauchen

Wir brauchen __________________ (ein Computer).

lesen

Ihr lest den ganzen Tag __________________ (Kontaktanzeigen).

heiraten

Liz heiratet __________________ (der Mann) schon zum zweiten Mal.

schenken

Sie schenken __________________ (der Besuch) ein teures Gemälde.

Lösungen

den Mond

dem Bettler

den Mitbewohner

der Frau

eine Tomate

der Großmutter

einen Computer

Kontaktanzeigen (keinen Artikel!)

den Mann

dem Besuch

Übung 2: nochmals, aber mit Adjektiven

sehen

 

 

geben

 

lieben

 

helfen

 

 

kaufen

 

kaufen

 

 

brauchen

 

lesen

 

heiraten

 

 

schenken

Ich sehe __________________ (der helle Mond) am Himmel leuchten.

 

Paul gibt __________________ (der arme Bettler) einen Euro.

 

Steffi liebt __________________ (der schöne Mitbewohner).

 

Die Ärztin hilft __________________ (die kranke Frau).

 

 

Ihr kauft __________________ (eine grüne Tomate).

 

George kauft __________________ (die lustige Grossmutter) Blumen.

 

Wir brauchen __________________ (ein neuer Computer).

 

Ihr lest den ganzen Tag __________________ (gute Bücher).

 

Liz heiratet __________________ (der chaotisch Mann) schon zum zweiten Mal.

 

Sie schenken __________________ (der angenehme Besuch) ein teures Gemälde. 

 

 


Lektion 2: nach Präpositionen

a) fixe Präpositionen

Beim Deutsch lernen absolut wichtig: die Präpositionen kennen!

Fixe Präpositionen verlangen immer nach einem bestimmten Fall. Die Präposition "für" steht immer mit Akkusativ (für dich), die Präposition "mit" immer mit Dativ (mit dir), die Präposition "trotz" immer mit Genitiv (trotz des schlechten Wetters).

 

Folgende fixe Präpositionen sollte man kennen und können:

Akkusativ

für

ohne

gegen

durch

um

(...)

Dativ

mit

zu

bei

aus

nach

von

seit

(...)

Genitiv

abseits

-halb

trotz

statt

während

wegen

aufgrund

(...)


Ab Stufe B2 kommen dann noch weitere fixe Präpositionen hinzu.

b) variable Präpositionen (Wechselpräpositionen)

Einige Präpositionen können Dativ oder Akkusativ sein. Zum Beispiel die Präposition "in":

 

a) Ich gehe ins (= in + das) Kino.

b) Ich bin im (in + dem) Kino.

 

Ob nach "in" ein Akkusativ oder ein Dativ kommt, zeigen dir die Fragen WO? und WOHIN?

 

Achtung: In vielen Büchern steht, dass eine "Bewegung" das Kriterium sei. Das ist leider problematisch. Ich kann nämlich sagen: "Ich fahre in der Stadt." (z.B. vom Hauptbahnhof zum Supermarkt) oder "Ich fahre in die Stadt." (also von auswärts in die Stadt). Beide Male geht es um Bewegung, aber nur das Kriterium WO? oder WOHIN? klärt die Sache richtig.

Übung 1 - fixe Präpositionen

  1. Zu Hause bei ______________________________ (die Familie) ist es doch am schönsten.
  2. Wir kaufen Getränke für ______________________________ (eine Party)
  3. Mit ______________________________ (der Computer) kann man schneller schreiben.
  4. Wegen ________________________________________ (das schlechte Wetter) schaue ich den ganzen Tag fern.
  5. Aufgrund __________________________________________ (das hohe Verkehrsaufkommen) entsteht ein Stau.
  6. Martin fragt Steffi: "Gehen wir jetzt zu ____________ (du) oder zu ___________ (ich)?"


Lösungen:

 

  1. der Familie
  2. eine Party
  3. des schlechten Wetters
  4. des hohen Verkehrsaufkommens
  5. dir / mir

Übung 2 - Wechselpräpositionen

  1. Nachher gehen sie in ______________________________ (das Museumscafé).
  2. Martin legt ______________________________ (sein Arm) um ______________________________ (Steffis schöner Hals).
  3. Weil es so romanisch ist, gibt Steffi Martin ______________________________ (ein dicker Kuss) auf ______________________________ (der Mund).
  4. Wir fliegen zusammen auf ______________________________ (eine unbekannte Insel).
  5. Auf ______________________________ (die unbekannte Insel) mieten wir uns einen Bungalow.

 

Die Lösungen und weitere Übungen gibt es demnächst auf dieser Seite!

© David Doogue 2010

Kommentar schreiben

Kommentare: 0